Glücksarchiv
Sonntag, 20. März 2016
Online-Frust bei Frauen größer

Wer exzessiv viel Zeit im Internet verbringt, dessen Lebenszufriedenheit leidet. Das haben Wissenschaftler durch eine Studie herausgefunden.

... Link


Die fünf großen Fragen der Glücksforschung

Was macht uns wirklich zufrieden? Warum macht uns Glück oft Angst? Und welche Rolle spielen unsere Gene dabei? Glücksforscher wissen Bescheid.

... Link


"Tag des Glücks"

Heute, also am 20. März, ist der von den Vereinten Nationen ausgerufene "Tag des Glücks".

... Link


Lebensende: Engagement stärkt Wohlbefinden

Es gibt einen Zusammenhang zwischen sozialem Engagement und dem Wohlbefinden in der Zeit vor dem Tod. Menschen, die sich vor ihrem Tod sozial und politisch engagieren, schätzen ihre Lebenszufriedenheit im letzten Lebensabschnitt höher ein als nicht derart engagierte Menschen.

... Link


Kommt das Schulfach „Glück“?

Diplom-Soziologe Dominik Dallwitz-Wegner stellt in Halstenbek das Schulfach Glück und dessen Auswirkungen auf Schüler vor.

... Link


Zwischen 40 und 59 Jahren sind wir am unglücklichsten

Im Alter zwischen 40 und 59 Jahren stehen wir am meisten unter Druck – das führt zu mehr Unzufriedenheit und Ängsten, besagt ein aktueller Report des britischen Office for National Statistics. Sogar Hochbetagte mit mehr als 90 Lebensjahren zeigten eine höhere Lebenszufriedenheit und waren glücklicher.

... Link


Bin ich eigentlich glücklich mit einem Leben?

Was fehlt mir? Zeit für die Familie, Geld, Abenteuer? Das kann alles sein. Es ist aber auch gut möglich, dass Sie eigentlich ganz glücklich sind - ohne es zu merken.

... Link


Wo die glücklichen und die unglücklichen Menschen leben

In einigen Teilen der Welt geben stets viele Menschen in Umfragen an, sich "sehr glücklich" zu fühlen. In anderen regiert die schlechte Laune. Ein Forscher glaubt, dass das an einer Genvariante liegt.

... Link


Machen Kinder unglücklich?

Kinder machen glücklich, heißt es. Doch viele Eltern sehen das anders. Unter dem Stichwort Regretting motherhood klagten Mütter, die ihre Rolle bereuen, erstmals offen ihr Leid. Damit brachen sie ein Tabu. Ziehen jetzt die Väter nach? Vieles spricht dafür.

... Link


"Viele Ärzte und Therapeuten verzweifeln am Unglück anderer"

Menschen in helfenden Berufen leiden besonders häufig an Burnout oder Depression. Der Glücksforscher und Mediziner Tobias Esch erklärt, wie es dazu kommt – und welche Techniken Ärzte oder Therapeuten ausgeglichener machen können.

... Link


Online for 5133 days
Last modified: 20.03.16 13:41
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher